Runden-Retrospektive 1. Runde

Member for

6 Jahre 8 Monate
Gespeichert von Andreas Wanke am Di, 01/23/2018 - 00:03

So, das wäre erst einmal geschafft. Die erste Runde bei den Hamburger Mannschaftsmeisterschaften 2018 ist gespielt und alle fünf Fischbeker Teams haben ihre Visitenkarten abgegeben. Durchaus mit einigem Erfolg. Zwei Mannschaftskämpfe wurden gewonnen, nur einer wurde verloren, einer ging unentschieden aus und einer endete mit einem - tja, wie soll man es nennen - "UnentschiedenPlus"? Dazu später mehr.

Fischbek I (5:3 bei Königspringer III)

Der Erfolg gegen die Mannschaft aus Schnelsen kam ein wenig glücklich zustande. Beide Teams, die ausweislich ihrer DWZ-Zahlen faktisch gleich stark antraten, hatten zwei Ersatzspieler in ihren Reihen. Dieser Quervergleich an den Brettern 7 und 8 endete unentschieden (Hubert gewann, ich verlor). Glücklicherweise lief es an den Brettern 1 bis 6 für uns besser.

Fischbek II (3:5 gegen Marmstorf II)

Der fast schon obligatorische Aufschlag gegen Marmstorf endete mit einem verdienten Sieg der Gäste. Dieser kam aber nicht wirklich überrraschend zustande, da Marmstorf im Schnitt rund 100 Punkte besser war und an 7 von 8 Brettern ein DWZ-Plus zu verzeichnen hatte. Lediglich Bodo verfügte über eine handvoll mehr DWZ-Punkte als sein Kontrahent ud gewann prompt seine Partie. Schön, dass unsere Mannschaft in Bestbesetzung angetreten ist.

Fischbek III (4:4 gegen NTSV III)

Einzelheiten zu diesem Mannschaftskampf kann ich nicht hervorheben, weil ich nicht vor Ort war. Gut ist, dass die Mannschaft vollständig  und nur mit einem Ersatzspieler angetreten ist. Weniger gut ist, dass es trotz des deutlichen DWZ-Überhangs "nur" zu einem Unentschieden gereicht hat. Naja, es hätte vielleicht auch schlechter laufen können.

Fischbek IV (4:3 [!] gegen St. Pauli X)

Das Endergebnis verrät dem Kundigen, dass an einem Brett niemand angetreten ist. Folge: Die Hürde liegt für beide Teams höher, in der Schlussabrechnung auf Zählbares zu kommen. Wenn es doof läuft, endet so ein Mannschaftskampf mit einer 3,5:3,5-Niederlage - für beide Teams! Soweit kam es allerdings nicht. Mannschaftsführer Manfred Ottow mobilisierte für diesen Mannschaftskampf jeden, der nicht bei 3 auf den Bäumen war. So kamen Thomas Brittwa und Bjarne Albrecht jeweils zu ihrem Debut bei den Mannschaftskämpfen. Thomas konnte an Brett 7 seine Partie sogar auf Anhieb gewinnen, während Bjarne sich noch ein wenig gedulden muss, bis er ebenfalls seinen ersten Erfolg verbuchen kann.

Fischbek V (4:0 bei Diagonale IV)

Auch bei diesem Mannschaftskampf war ein Debut zu verzeichnen. Okan Türkyilmaz debütierte dabei äußerst erfolgreich als Mannschaftsführer der 5. Mannschaft in der Basisklasse A. 4:0 gegen Diagonale IV ist ein tolles Ergebnis. Weiter so, Jungs!

 

Noch ein paar abschließende Worte an die geschätzten Mannschaftsführer und Mitspieler: Fühlt euch angesichts der obigen Gesamtbetrachtung bitte nicht aus der Verantwortung entlassen, selbst hin und wieder ein paar Zeilen zu den Mannschaftskämpfen zu "Papier" zu bringen. Davon lebt schließlich unsere Seite.

Kategorien

Member for

6 Jahre 7 Monate

Dirk Thomzik

Mi, 01/24/2018 - 18:44

Danke für den ausführlichen Bericht. Wahrscheinlich warten immer alle Hobbyreporter ab, ob Du etwas schreibst, weil Deine Artikel einfach die besten sind!