Kandidatenturnier 2018 - Wetten

Member for

6 Jahre 10 Monate
Gespeichert von Andreas Wanke am Di, 03/13/2018 - 23:09

Nach drei aufregenden Runden war heute der erste Ruhetag in Berlin. Mann des Auftakts war zweifelsohne Wladimir Kramnik, der das Turnier mit 2,5 aus 3 souverän anführt. In der gestrigen Runde entkorkte er in der Berliner Verteidigung mit 7. ...Tg8 einen mehr als überraschenden Zug. Denis muss wohl bereits etwas geahnt haben, denn per Mail teilte er seine Euphorie über den Zug sofort mit. Nur wenige Züge später musste Aronjan das Handtuch werfen. Das Überraschungsmoment war Aronjan noch auf der Pressekonferenz nach der Partie anzumerken. Vollkommen konsterniert schaute er mit leerem Blick ins Auditorium.

Aber auch die anderen Partien waren größtenteils sehr spannend. Spannend wird es auch, wenn es um die Frage geht, wer mit seinem Tipp am besten abschneidet. Im Pott sind (12 x 5.-) 60 Euro. Hier sind nochmal alle Wettteilnehmer im Überblick:

1. Kramnik (2,5)              Christoph, Denis

2. Mamedyarow (2,0)    Hubert, Stefan, Joachim, Jürgen dV

3. Caruana (2,0)              Dirk

4. Ding (1,5)                      David

5. Grischuk (1,5)               

6. Karjakin (1,0)               

7. Aronjan (1,0)                Antje, Matthias, Andreas

8. So (0,5)                          Nikolas

Bemerkenswert  ist vielleicht noch, dass die Tippspieler offenbar nur wenig Vertrauen in die heimliche Macht des Buchstaben "K" haben. Sachkundige Esoteriker wissen seit Mitte der siebziger Jahre, dass Schachweltmeister vornehmlich nur derjenige werden kann, dessen Name mit einem K beginnt, also Karpow, Kasparow, Khalifman, Kasimjanow, Kramnik, Karlsen... Und bei den Herausforderern sieht es schließlich auch nicht anders aus: Kortschnoi, Kamsky, Karjakin, Karuana...

Aber warum bis zum Ende des Turnier abwarten. Magier wissen mehr. In meiner Kristallkugel zeichnet sich jetzt endlich deutlich ein Bild ab, wer es denn sein wird. Es wird..Donnerlüttchen, das ist ja ein echter Hammer...es ist....eine Sensation, oder doch nicht?..aber der spielt doch gar nicht in Berlin....äh, ich fürchte, ich darf die Kugel nicht zu sehr putzen, weil sie dann spiegelt. 

Mal sehen, was morgen früh im Kaffeesatz steht. 

Member for

1 Monat 1 Woche

Jürgen de Voogt

Do, 03/29/2018 - 12:13

Gratulation an Dirk, der den verdienten Sieger aus dieser Monstergruppe ausfindig gemacht hat. Toll, dass nach den K&K Weltmeisterschaften früherer Tage nun ein Ca&Ca Match auf Augenhöhe folgt. Man kann nur hoffen, dass die beiden ihre Form halten und ähnlich viel Kampfgeist zeigen wie jetzt in Berlin. Kramnik sollte auf jeden Fall einen Sonderpreis für den kämpferischsten Spieler erhalten. Das hatte ich nicht erwartet und macht ihn noch sympathischer. Und das schöne an der digitalen Welt ist : In zwei Tagen startet das Grenke Open. Und man kann wieder live dabei sein.

Member for

1 Monat 1 Woche

Christoph Serrer

Mo, 04/16/2018 - 06:00

Gerne schließe ich mich Jürgen an.

Es war ein spannendes Turnier mit einem verdienten Sieger.

Es wird ein völlig offener WM-Kampf.

Gratulation auch an Dirk mit dem besten Durchblick!